Unglücklicherweise nimmt die Erkrankung von Diabetes mellitus ständig zu. Kontinuierlich mehr Menschen trauern über zu hohe Zuckerwerte und sind erst einmal über die Diagnose erschrocken. So war es ebenso bei meiner Wenigkeit. Meine Blutzuckerwerte waren weitaus höher, als ein Blutzuckerspiegel im Prinzip aussehen sollte. Der Mediziner empfohl mir natürlich zu der Änderung der Lebensgewohnheiten.
Eigene Gepflogenheiten mussten dazugehörend angepasst werden und ich müsse bewusster auf mich aufpassen. Anfangs hielt ich den Rat für überzogen und überhörte die besonnenen Ratschläge. Was sollte ich schon mit dem mir ans Herz gelegten Blutzuckertagebuch anfangen? Ohnehin bin ich keineswegs der wohl geordnetste Typ und ständige Vermerke sind mit Bestimmtheit nicht mein Ding.

Sicherlich bin ich darüber im Bilde, dass es mittlerweile massenweise Diagnosesysteme und Smartphone Applikationen gibt. Sie sollen zu diesem Zweck zusteuern, dass jemand den Zuckerspiegel auf Normalwerte bringen kann. Jedoch auch elektronische Geräte lehnte ich bis vor kurzem ab. Doch so viel bereits im Vorhinein: Das Umlernen hat sich rentiert und ich bin für den grundlegenden Schritt verbunden.

Gleichmäßiges Blutzucker erfassen gehört zum gewöhnlichen Tagesgeschäft

So umständlich, wie sich etliche das Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels vorstellen, ist es nicht wirklich. Natürlich, aller Anfang ist etwas beschwerlich. Aber dank des heutigen Geschehen wird es uns Erkrankten wesentlich müheloser gemacht. Ich habe akzeptiert, dass einer sein Karma hinnehmen soll und den bestmöglichen Weg finden sollte.

Eine Tabelle des Blutzuckerwerts schafft bereits Erleichterung. Dadrin werden jene Werte des Blutzuckers eidetisch dargestellt und einer vergleicht die zu hohen oder auch zu niedrigen Daten. Diese Angaben können naturgemäß ebenso variieren.
Zu Beginn war dies bei mir vorgefallen. Die Ernährung, sportliche Aktivitäten oder Nervosität spielen dabei natürlich eine entscheidende Rolle.
Seit dem Zeitpunkt habe ich mich an das laufende Klären jener Werte des Blutzuckers gewöhnt. Das geht fix und ist fernerhin in keiner Weise diffizil. Selbst auf Trips und auf Achse löse ich gegenwärtig die Lageen wohl.

Den Zuckerspiegel zu dämpfen ist relevant

Ich messe die Werte des Blutzuckers vor dem Essen und nach dem Speisen. Die Beharrlichkeit ist unvermeidlich unvermeidlich. Ein Abweichendes Verhalten kann bekanntermaßen tragische Einflüsse auf den eigenen Zustand haben. Bestimme ich den Blutzuckerspiegel mit leerem Magen, so sind jene Blutzuckerwerte verständlicherweise viel kleiner als nach dem Dinieren.
Jene Normalwerte des Blutzuckerspiegels befinden sich dabei im Bereich 60 und 100 mg/dl vor dem Dinieren. Nach dem Essen hat der Zuckerspiegel die Sollwerte von ungefähr 90 bis 140 mg/dl. Also steigt der Blutzucker nach dem Tafeln also bei jedem Menschen an. Doch meine Blutzuckerwerte sind deutlich höher und deshalb ist die ständige Überprüfung nicht mehr zu ändern.

Zeitweilige und dauerhafte Werte des Blutzuckers

Sofern die Blutzucker-Erkrankung entdeckt wird, zieht der Arzt die temporären und ebenso die permanenten Werte des Blutzuckers heran. Somit kristallisiert sich ein komplexes Abbild und der Erkrankte erfährt näheres zur jeweiligen Behandlung und der Handhabung.

Die Vorzüge von Smartphone Applikationen und Messgeräten

Inzwischen führe ich vorbildhaft ein Blutzuckertagebuch. Ich bin zur Erkenntnis gelangt, dass sich die Mühe doch rentiert. Auf diese Weise erkenne ich tag für Tag geordnet zusammengetragen und kann angemessener reagieren. Wenngleich ich wirklich nicht von der fortschrittlichen technologischen Entwicklung angetan bin, habe ich nun die Smartphone Applikationen für mich aufgespürt.
Diese assistieren mir ganz behaglich, den Zuckerspiegel zu kennen und demgemäß den Blutzucker absenken zu können. Seither erreicht der Blutzuckerspiegel die Sollwerte deutlich schneller und für mich bequemer.

Das Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels ist auch zum ständigen Gefährten geworden. Die zeitgemäßen Vorrichtungen sind auf keinen Fall mehr mit Fabrikaten der Vergangenheit zu kontrastieren. Jene Geräte zur Messung sind erheblich praktischer und griffiger und dadurch völlig leichtgewichtig zu mitzuführen. Ein Blutzucker messen ist nun keine unüberwindbare Blockade mehr.
Da ich zuerst meine Blutzuckerwerte in keinster Weise ernsthaft nahm und die Blutzuckertabelle als unbedeutend umging, ist mir heute die Bedeutung klar geworden.

Fazit: Werte des Blutzuckers festsetzen mein Behagen

Auch wenn mein Blutzuckerspiegel die Normwerte von allein nicht erlangt, vermag ich mit sinnvollen Hilfsmitteln gegenwärtig ein ausgesprochen entspanntes Leben fortführen. Ich habe nahezu keine Einschränkungen mehr und verlebe meine Erlebnisse schließlich nochmals beträchtlich aktiver. Ich bin zu den Ergebnissen gekommen, dass:

  • – das Blutzuckermessgerät und eine Tabelle des Blutzuckerwerts unvermeidlich vonnöten sind
  • – mir ein Blutzuckertagebuch hilft
  • – und dass ich auf Smartphone Applikationen zum Blutzucker erfassen vertrauen kann

Der Blutzucker gehört zu meinem Leben aber meine Lebensqualität wird nicht beeinträchtigt.

Comments are closed.

Folge uns

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookCheck Our Feed

Literatur Empfehlung

Buch Empfehlung