Leider nimmt eine Erkrankung von Diabetes mellitus beständig zu. Immerwährend mehr Menschen jammern über zu große Blutzuckerwerte und sind zu Beginn über die Diagnose beunruhigt. So war es ebenfalls bei meiner Wenigkeit. Die Blutzuckerwerte waren weit höher, als der Blutzuckerspiegel an sich sein sollte. Der Doktor empfohl mir wie erwartet zu der Änderung der Lebensgewohnheiten.
Meine Gepflogenheiten sollten dazugehörend umgeformt werden und ich müsse angemessener auf mich achten. Anfänglich hielt ich die Ansprache für überzogen und vernachlässigte jene bedachten Ratschläge. Was sollte ich schon mittels einem mir ans Herz gelegten Blutzuckertagebuch einleiten? Ohnedies bin ich nicht der disziplinierteste Mensch und stetige Vermerke sind fraglos nicht meine Stärke.

Gewiss weiss ich, dass es momentan massenweise Messinstrumente und Apps gibt. Solche sollen in diesem Fall zusteuern, dass einer den Blutzucker auf Sollwerte bringen kann. Aber auch elektronische Gerätschaften stieß ich kürzlich noch ab. Nur so viel bereits vorweg: Das Neuer Denkansatz hat sich ausgezahlt und ich bin für den grundlegenden Schritt erkenntlich.

Regelmäßiges Zuckerspiegel messen gehört zu dem alltäglichen Tagesgeschäft

So knifflig, wie sich viele das Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels vorstellen, ist es eigentlich nicht. Zugegeben, übung macht den Meister. Aber dank des heutigen Progress wird es uns Erkrankten wesentlich müheloser gestaltet. Ich habe akzeptiert, dass man das Karma annehmen soll und einen optimalen Weg aufspüren muss.

Eine Blutzuckertabelle bringt bereits Erleichterung. Darin werden die Werte des Blutzuckers bildhaft dargestellt und einer vergleicht die zu hohen und auch zu niedrigen Werte. Diese Daten können natürlich ebenso variieren.
Zu Beginn war dies bei mir vorgefallen. Die Ernährungsweise, bewegungsgewohnheiten oder Belastung beeinflussen die Werte ebenso.
Seitdem habe ich mich an das kontinuierliche Kontrollieren der Blutzuckerwerte gewöhnt. Das geht fix und ist auch in keinster Weise diffizil. Sogar auf Trips und auf Reisen handhabe ich gegenwärtig die Lebenslageen wohl.

Den Blutzucker zu senken ist bedeutend

Ich bestimme meine Werte des Blutzuckers vor dem Essen und nach dem Dinieren. Die Standhaftigkeit ist unausweichlich obligatorisch. Ein Fehlverhalten kann bekanntlich dramatische Effekte auf den eigenen Zustand haben. Bestimme ich meinen Blutzuckerspiegel nüchtern, so sind die Blutzuckerwerte logischerweise viel geringer als nach dem Essen.
Die Normalwerte des Blutzuckerspiegels bewegen sich dabei im Bereich 60 und 100 mg/dl vor dem Essen. Nach dem Speisen hat der Blutzuckerspiegel die Normwerte von ca. 90 bis 140 mg/dl. Somit steigt der Zuckerspiegel nach dem Speisen somit bei jedem Menschen an. Doch meine Werte des Blutzuckers sind viel höher und dementsprechend ist die konstante Kontrolle unerlässlich.

Temporäre und permanente Blutzuckerwerte

Vorausgesetzt, dass eine Blutzucker-Erkrankung diagnostiziert wird, zieht der Doktor die kurzzeitigen und ebenso die permanenten Werte des Blutzuckers heran. Somit entfaltet sich ein komplexes Bild und der Betroffene erfährt konkrete Informationen zur notwendigen Behandlung und der Handhabung.

Die Vorzüge von Smartphone Applikationen und Messgeräten

Momentan führe ich musterhaft ein Blutzuckertagebuch. Ich bin zu der Wahrheit gekommen, dass sich die Mühe doch rentiert. Auf diese Weise sehe ich täglich ordentlich dargestellt und kann bewusster position beziehen. Wenngleich ich wirklich nicht von der aktuellen technischen Entfaltung bebeistert bin, habe ich nun die Apps für mich entdeckt.
Die helfen mir ganz behaglich, den Blutzucker zu verstehen und folglich den Blutzucker absenken zu können. Seitdem erreicht der Blutzucker die Normwerte wesentlich zügiger und für mich einfacher.

Mein Blutzuckermessgerät ist gleichermaßen zum dauerhaften Begleiter geworden. Die heutigen Geräte sind in keiner Weise mehr mit Fabrikaten der Vergangenheit zu kontrastieren. Die Geräte zur Messung sind beträchtlich kleiner und griffiger und folglich rundum leicht zu transportieren. Das Zuckerspiegel messen ist heutzutage keine unüberwindbare Blockade mehr.
Da ich anfänglich meine Blutzuckerwerte keineswegs ernsthaft nahm und eine Blutzuckertabelle als unwichtig umging, ist mir nunmehr die Bedeutung klar geworden.

Schlussbemerkung: Werte des Blutzuckers definieren mein Wohlfühlen

Selbst wenn mein Blutzuckerspiegel die Sollwerte von allein nicht erlangt, kann ich mit adäquaten Hilfsvorrichtungen jetzt ein wahrhaftig angenehmes Leben fortführen. Ich habe nahezu keine Beschränkungen mehr und verlebe meine Aktivitäten schlussendlich nochmals weit lebendiger. Ich bin zu folgenden Erkenntnissen gelangt, dass:

  • – ein Gerät zur Messung des Blutzuckers und eine Tabelle des Blutzuckerwerts zwingend vonnöten sind
  • – mir ein Blutzuckertagebuch hilft
  • – und dass ich auf Smartphone Applikationen zum Blutzuckerspiegel bestimmen bauen kann

Der Blutzucker gehört zu meinem Leben aber meine Lebensqualität wird nicht beeinträchtigt.

Comments are closed.

Folge uns

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookCheck Our Feed

Literatur Empfehlung

Buch Empfehlung